Vor genau einem Jahr ist der Startschuss für den AWO Wertedialog im Kreisverband Bielefeld gefallen. Mit der Auswertung unserer Postkartenaktion ist ein erstes Stimmungsbild, verbunden mit unterschiedlichen Wünschen, was sich im AWO Kreisverband verändern soll, entstanden.

Im Anschluss an die Veranstaltung haben sich mehrere Kolleg*innen beim Werteteam gemeldet und gefragt, ob sie uns beim Wertedialog unterstützen könnten.
Mit diesen neun Multiplikator*innen haben wir zwei Workshops veranstaltet, uns über das Thema “Kulturelle Werte in der AWO” ausgetauscht und überlegt, wie wir das Thema in die Breite bringen können.
Abschließend gab es einen Termin mit Vorstand, Multiplikator*innen und Werteteam, in dem wir unsere Ideen vorgestellt und die Unterstützung für die weiteren Schritte vom Vorstand erhalten haben.

Betriebsrat

Im Dezember 2017 sind wir mit dem Werteteam zu Besuch beim Betriebsrat gewesen und haben die Idee des Wertedialogs vorgestellt und um Unterstützung geworben.

In der Stellungnahme des Betriebsrats im Dezember 2017 heisst es u.a.:

Der Betriebsrat begrüßt die Initiative der Werte – AG. Dabei befürwortet er den relativ eigenständigen Charakter der Arbeitsgruppe. Sie kann demnach im Rahmen des vereinbarten Projekts eigenständig Entscheidungen zur Fortentwicklung des Vorhabens treffen und nach eigenem Ermessen vorantreiben.

Der Betriebsrat erwartet dabei, dass die Werte der AWO wieder stärker in den Alltag und das Bewusstsein der Leitungskräfte rücken.

Der Betriebsrat begrüßt es ausdrücklich, dass die Werte – AG das Gespräch mit den Mitarbeitern durch Besuche in den Einrichtungen sucht. Durch dieses mitarbeiterorientierte Vorgehen bekommen die AWO Mitarbeiter eine Stimme, sie können u.a. auf Defizite hinweisen und ob und wie die Werte gelebt werden.

Der Betriebsrat sieht damit einer nachhaltigen Verbesserung der Unternehmenskultur und des Arbeitsklimas vor Ort entgegen.

Als weiteres Vorgehen war ursprünglich geplant, dass wir alle Teams besuchen und einen Input zum Thema kulturelle Werte, sowie die Gelegenheit zum Austausch geben.
Allerdings sprach dagegen, dass der Wertedialog dann nicht mehr freiwillig wäre und sich auch die Kolleg*innen beteiligen müsste, die dem Wertedialog kritisch gegenüberstehen.

So entstand die Idee von freiwilligen Werteworkshops für Leitungskräfte und Mitarbeiter*innen.

Werteworkshops für Leitungskräfte

Bis September 2018 fanden vier Leitungskräfteworkshops und ein Auswertungsworkshop mit Teilnahme des Vorstand statt.
Insgesamt haben wir so 29 von insgesamt 51 Leitungskräften erreicht. Das entspricht einer Quote von 57% oder, anders gesagt, hat jede zweite Leitungskraft an einem Werteworkshop teilgenommen.

Die Ergebnisse aus den Leitungskräftworkshops stellen wir in einem gesonderten Beitrag vor.

Werteworkshops für Mitarbeiter*innen

Vor Beginn der Sommerferien haben wir ein Infoschreiben an die Gehaltsabrechnungen gehängt und an acht Terminen zu Werteworkshops eingeladen.
Die Resonanz auf die Workshops ist sehr gering ausgefallen, deshalb haben wir beschlossen, zunächst nur zwei Werteworkshops in diesem Jahr anzubieten:

  • Werte-Workshop für Mitarbeiter*innen
    Fr, 16.November, 9:00 bis 13:00 Uhr
    Mehrgenerationenhaus Heisenbergweg
    Heisenbergweg 2
  • Werte-Workshop für Mitarbeiter*innen
    Fr, 30.November, 9:00 bis 13:00 Uhr
    Aktivitätenzentrum Meinolfstraße
    Meinolfstraße 4

In beiden Workshops sind noch Plätze frei. Anmeldungen gerne formlos per Mail an w o r k s h o p s @ a w o – w e r t e d i a l o g . d e

Unser weiteres Vorgehen

Der teamübergreifende Austausch in den Workshops hat den Blick auf die Umsetzung des Themas “Kulturelle Werte in Teams” noch einmal geschärft und zu konkreten Fragen geführt:

  • Wieviel Zeit steht zur Verfügung?
  • Wieviel Theorie ist nötig?
  • Wie kann das Thema “Werte” praxisorientiert vermittelt werden?

Im Dialog haben wir folgenden Antworten und Ideen gefunden:

  • Leitungskräfte und Werteteam planen gemeinsame Teaminputs, die sich an den konkreten Situationen und Bedarfen der Teams orientieren.
  • Wir stellen eine Reihe von unterschiedlichen, leicht umsetzbaren Werkzeugen zur Verfügung, die in den Arbeitsalltag integriert werden können.
  • Ein Poster für alle Einrichtungen macht den Wertedialog sichtbarer und präsenter.

Damit fahren wir zweigleisig weiter und richten uns einerseits teamübergreifend an Mitarbeiter*innen, andererseits bieten wir in enger Zusammenarbeit mit den Teamleitungen Inputs direkt in den Teams an.

World Values Day 2018

Der dritte World Values Day am 18. Oktober 2018 bietet ebenfalls vielseitige, niedrigschwellige Zugänge zum Thema kulturelle Werte an, die jede*r auch in seinem eigenen Umfeld leicht umsetzen kann.

Ein Beispiel dafür:

Weitere Beispiele finden sich hier bei uns auf der Seite und auf den Seiten des World Values Day.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Am 18. Oktober ist World Values Day und gleichzeitig ein Jahr AWO Wertedialog

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen