• Wenn ihr nicht wisst, welche Werte ihr wählen sollen, beginnt mit Geschichten von Ereignissen, die Menschen glücklich gemacht haben.
    Sucht nach den Werten in diesen Geschichten.
  • Versucht nicht zu viele Werte zu haben.
    Der ultimative Test lautet: Könnt ihr euch alle Werte merken?
  • Stellt sicher, dass ihr eure Werte in einer humorvollen, bunten und inspirierenden Weise kommuniziert.
  • Teste hin und wieder, ob deine Teammitglieder die Werte kennen. Frage sie.
    Wenn sie sie nicht kennen, funktionieren die Werte auch nicht.
  • Binde das Thema „Kulturelle Werte“ in eure Teambesprechungen ein: Erzählt euch gegenseitig ein oder zwei Wertegeschichten zu Beginn der Besprechung.
  • Vergiss nicht, dass schlechte Dinge, die geschehen sind, auch der Rede wert sind.
  • Lobe immer die Menschen und schreibe die Schuld dem System zu. Nicht anders herum.

 

„Am Ende des Tages fragst Du dich:
‚Inwiefern haben unsere Werte und Visionen meine Entscheidungen beeinflusst,
die ich heute getroffen habe?‘
Wenn Sie das nicht getan haben, dann sind diese ein ziemlicher Mist.“

Peter Senge, Die fünfte Disziplin

Kulturelle Werte in der Praxis: Teamwerte im Arbeitsalltag

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen